Mittwoch, 24. Juli 2013

[Mein Senf] Ein "unbequemer" Präsident schweigt

Ich war gerade auf spiegel.de, als mir ein schöner Artikel aufgefallen ist. (Hier)

Herr Snowden hat aufgedeckt, wie wir ausspioniert werden, ja quasi unser Freiheit beraubt werden. Aber die Person, von der man entweder nicht hört, oder Reden über die Freiheit, hat sich zum Thema NSA-Affäre gar nicht gemeldet. Von Herrn Gauck gab es bis jetzt keine Stellungnahme zu dieser Diskussion.
Ein Präsident, der seine eigenen Grundgedanken nicht ausspricht und eine Kanzlerin die von nichts wusste, aber dieser Affäre auch keine personelle Veränderung folgen ließ.
Und wenn man alle Zeichen richtig deutet, lässt es nur einen Schluss zu, wir haben bald Bundestagswahl und keiner will im Wahl"kampf" etwas falsch machen. Aber im Oktober geht es dann ja wieder weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen