Donnerstag, 25. Juli 2013

[Nachrichten] Katze ist Folge des demografischen Wandels

Copyright by Gossamer1013/Flickr

Die Katze ändert ganze Wirtschaftszweige, dies durfte zuletzt Vitakraft erfahren. Vitakraft stellt(e) Futter für Nagetiere, Vögel, Reptilien und Fische her, doch aufgrund der Katze muss das Unternehmen handeln. Das Bremer Traditionsunternehmen wird mit der Deuerer GmbH zusammen gehen, wenn das Kartellamt zustimmt.
Der Markt hat sich geändert. Der Umsatz des Katzenfutters stieg von 929 Mio.€ (1999) auf 1,5 Mrd.€, während der Umsatz von Vogelfutter für Ziervögel von 118 Mio.€ auf 47 Mio.€.
Knapp jeder 5te Haushalt besitzt eine Katze, der größere Anteil davon sind wiederum Singlehaushalte, einen Hund haben 13,4% der Haushalte, in ganzen Zahlen sind das knapp 12,3 Millionen Katzen und 7,4 Millionen Hund.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen